Eidg. Dipl. Naturheilpraktikerin TCM

< zurück zur Übersicht

Judentum

(…) Das Elend ist gross, und dennoch laufe ich spät Abends,
wenn der Tag hinter mir in die Tiefe versunken ist,
mit federnden Schritten am Stacheldraht entlang,
und dann quillt es mir immer wieder aus dem Herzen herauf –
ich kann nichts dafür, es ist nun einmal so, es ist von elementarer Gewalt:
Das Leben ist etwas Herrliches und Grosses,
wir müssen später eine neue Welt aufbauen –
und jedem weiteren Verbrechen, jeder weiteren Grausamkeit müssen wir
ein weiteres Stück Liebe und Güte gegenüberstellen,
das wir in uns selbst erobern müssen.

Etty Hillesum / Aus: Das denkende Herz