Eidg. Dipl. Naturheilpraktikerin TCM

< zurück zur Übersicht

Indien / Hinduismus / Vedanta / Advaita / etc.

Der beste Weg, für den Fortschritt der Menschheit etwas zu tun,
ist schliesslich der, selbst voranzuschreiten.
Das mag individualistisch oder egoistisch klingen,
ist es aber nicht, es ist nur gesunder Menschenverstand.

Sri Aurobindo

Indem wir das Werden als das Göttliche Wesen frei annehmen,
dringen wir mit dieser unsterblichen Seligkeit in die Sterblichkeit ein und
werden zu erleuchteten Zentren ihres bewußten Selbst-Ausdrucks
in der Menschheit.

Sri Aurobindo / Aus: Das Göttliche Leben Band I

Der Weltfrieden wird durch das Göttliche zustande gebracht.
Der Mensch kann viel ausrichten, wenn er sich dem Göttlichen zuwendet
und zum Kanal wird, durch den das Göttliche wirken kann.
Bete zu Gott, dass es Frieden geben möge.
Bringe Licht in Dein Leben hinein,
so dass du Sein Friedenswerk in der Welt tun kannst.
Verstehe, dass Unfriede und Leid in der Welt
erst dann geheilt sein werden kann,
wenn die Welt in Gott umgewandelt ist.
Arbeite mit deinem ganzen Herzen und Sein daran,
dass das vollbracht wird,
und lass dich durch nichts von diesem Werk abbringen.

Die Mutter / Aus: Antworten

Es gibt keinen Weg zum Frieden,
Frieden ist der Weg.

Mahatma Gandhi

Wenn Gott in allem wohnt, das im Universum existiert,
wenn der Gelehrte wie der Strassenkehrer von Gott sind,
dann gibt es keinen der hoch ist, und keinen, der niedrig ist,
alle sind ohne Einschränkung gleich, sie sind gleich,
weil sie die Geschöpfe jenes Schöpfers sind.

Mahatma Gandhi

Ich ehre den Platz in Dir,
in dem das ganze Universum residiert.

Ich ehre den Platz des Lichts, der Liebe, der Wahrheit,
des Friedens und der Weisheit in Dir.

Ich ehre den Platz in Dir, wo, wenn Du dort bist und
auch ich dort bin,
wir beide nur noch eins sind.

Mahatma Gandhi

Eine einzige Wahrheit durchdringt die gesamte Schöpfung.
Flüsse und Berge, Pflanzen und Tiere, die Sonne, der Mond und die Sterne –
sie sind alle Ausdruck dieser Realität.
Wenn wir dazu fähig sind, diese Wahrheit in unserem Leben zu assimilieren,
kommen wir zu einem tieferen Verständnis,
und wir können die Schönheit erkennen,
die der Vielfalt aller Dinge innewohnt.

Amma

Das Universum ist Energie der Seele;
und aus dieser Energie entstehen Leben, Bewusstsein und die Elemente.
Das Universum ist der Wille der Seele,
und aus diesem Willen stammt das Gesetz von Ursache und Wirkung.
Aus der Seele wurde das Eine zu vielem,
aber in der Seele ist das Viele eins.

Aus den Upanischaden

Den Atem der Luft tauschen wir mit den Regenwäldern.
Wir trinken dasselbe Wasser, das in den Ozean fliesst.
Wasser und Luft sind Bestandteile unseres Lebens.

Und wir sind ein Bestandteil der ganzen Welt.
Wir erkennen, dass wir voneinander abhängen,
dass wir miteinander verwandt sind.

Dann werden wir sorgsam mit der ganzen Natur umgehen,
wir sind ein Teil von ihr.

Suttanipada