Schröpfen

Beim Schröpfen handelt es sich um eine alte Therapieform (europäische und östliche Heilkunde). Dabei wird mit Hilfe von Gläsern und Feuer oder einer Pumpe ein regionales Vakuum über Akupunkturpunkten oder Körperarealen (Verspannungen, etc.) erzeugt. Bei stärkerer Anwendung können blaue, rötliche oder violette Flecken entstehen, welche noch einige Tage sichtbar bleiben und dann verschwinden. Es kann sein, dass diese Hämatome in den ersten Tagen leicht schmerzen.

Die Wirkung des Schröpfens in der TCM ist sehr vielseitig und reicht vom Bewegen des Qi und des Blutes bis über das Entziehen von pathogenen Faktoren (z.B. Wind, Kälte, etc.).

Westlich betrachtet wirkt Schröpfen durchblutungsfördernd, stimulierend und entspannend; zudem wird der Stoffwechsel angeregt.


Wie erfahre ich etwas über die Welt?
Durch das, was in mir ist.

(Laotse)