Die Pflege des Innern


Diese Seite ist in Bearbeitung.


Für einen ersten Einblick habe ich untenstehend einige Zitate für Sie angefügt, welche vom Sinn und Inhalt her auf dieses Angebot verweisen.

Frieden ist dieser Moment -
ohne Bewertung.
Das ist alles.
Dieser Moment im Herzensraum,
wo alles willkommen ist.

Dorothy Hunt

Suche bei niemand anderem Zuflucht
als bei dir selbst.

Das Heilmittel deiner Wunde
ist die Wunde selbst.

Rumi

Es interessiert mich nicht, womit Du Deinen Lebensunterhalt bestreitest. Ich möchte wissen, wonach Du Dich sehnst und ob Du es wagst, davon zu träumen, Deine Herzenswünsche zu erfüllen.

Es interessiert mich nicht, wie alt Du bist. Ich möchte wissen, ob Du es riskieren wirst, verrückt vor Liebe zu sein, vernarrt in Deine Träume, in das Abendteuer, lebendig zu sein.

Es interessiert mich nicht, welche Planeten in welcher Konstellation zu Deinem Mond stehen. Ich möchte wissen, ob du die Mitte Deines Leids berührt hast, ob Du durch Verrat, den Du im Leben erfahren hast, aufgebrochen und offen geworden oder geschrumpft bist und Dich verschlossen hast vor der Angst und weiterem Schmerz.

Ich möchte wissen, ob Du dasitzen kannst mit dem Schmerz - meinem und Deinem eigenen - ohne irgendeine Bewegung der Ausflucht, ohne den Schmerz zu verbergen, ohne ihn verschwinden zu lassen, ohne ihn festzuhalten.

Ich möchte wissen, ob Du mit Freude dasein kannst - meiner und Deiner eigenen - ob Du mit Wildheit tanzen und zulassen kannst, dass Ekstase Dich erfüllt bis in die Fingerspitzen und Zehen hinein, ohne jene Vorsicht, in der Du Dich in acht nimmst, realistisch bist und Dich an die Begrenzung des Menschseins erinnerst.

Wir werden eingetaucht
und mit den Wassern der Sintflut gewaschen
Wir werden durchnässt
bis auf die Herzhaut

Der Wunsch nach der Landschaft
diesseits der Tränengrenze
taugt nicht
der Wunsch den Blütenfrühling zu halten
der Wunsch verschont zu bleiben
taugt nicht

Es taugt die Bitte
dass bei Sonnenaufgang die Taube
den Zweig vom Ölbaum bringe
dass die Frucht so bunt wie die Blume sei
dass noch die Blätter der Rose am Boden
eine leuchtende Krone bilden

und dass wir aus der Flut
dass wir aus der Löwengrube und dem feurigen Ofen
immer versehrter und immer heiler
stets von neuem
zu uns selbst
entlassen werden

Hilde Domin

Was am meisten Aufmerksamkeit braucht,
ist der Teil in uns,
den zu fühlen wir möglichst vermeiden.
Wenn wir uns ihm zugewendet haben,
dann sind wir verändert,
und die Welt verändert sich mit uns.

Dan Emmons