< zurück zur Übersicht 

Die Geschichte von den zwei Wölfen

Über die Weisheit im Umgang mit Gefühlen

Ein Indianerhäuptling erzählt seinem Sohn folgende Geschichte. "Mein Sohn, in jedem von uns topt ein Kampf zwischen zwei Wölfen. Der eine Wolf ist böse. Er kämpft mit Ärger, Neid, Eifersucht, Sorgen, Gier, Arroganz, Selbstmitleid, Lügen, Überheblichkeit, Egoismus und Missgunst. Der andere Wolf ist gut. Er kämpft mit Liebe, Freude, Frieden, Hoffnung, Gelassenheit, Güte, Mitgefühl, Grosszügigkeit, Dankbarkeit, Vertrauen und Wahrheit."

Der Sohn frägt: "Und welcher der beiden Wölfe gewinnt?" Der Häuptling antwortet ihm: "Der, den Du fütterst."


WOLF

Der scheue Freund, der deinen Pfad bewacht.
Im Wind von sieben Morgen
Ruft er dich aus dem Dorf
Mit seinem weisskehligen Lied.
Warte ruhig, sein Wintercount führt dich zurück
In die erste Welt aus Schnee.

Duane Niatum / aus dem Stamm der Klallam